Portrait

Mehr über mich


Da Kreativität in meinem Leben schon immer eine wichtige Rolle spielte und Achtsamkeit in den letzten Jahren zunehmend bedeutender für mich wurde – mir beides in verschiedenen Lebenslagen sehr hilfreich war und ist – ist auch mein Coaching davon geprägt.

Ursprünglich komme ich vom Theater, habe mich also auch auf diese Weise seit meiner Jugend damit beschäftigt, andere Perspektiven einzunehmen und meine Empathie geschult – auch für im ersten Moment vielleicht ungewöhnlich erscheinende Persönlichkeitsanteile.
Außerdem male und zeichne ich seit meiner Kindheit, zeitweise nahm mein grafisches Arbeiten eine zentrale Rolle in meinem Leben ein. Ich habe auch viel geschrieben, teilweise in Autorengemeinschaften.
Nach einigen Jahren am Theater habe ich noch eine Ausbildung zur Kreativitätspädagogin gemacht & mehr als 11 Jahre lang an einer Schule neben Englisch, Deutsch und Kunst auch Darstellendes Spiel, Sprachliches und Bildkünstlerisches Gestalten unterrichtet. Hier war es immer wieder erstaunlich und erfreulich zu sehen, wie Heranwachsende ihre Persönlichkeit entwickeln, wenn man sie machen, ausprobieren und auch mal scheitern lässt und sie nicht nur “belehrt“. Lernbegleitung ist meines Erachtens eine sehr viel wertvollere Tätigkeit als die des Lehrenden, auch wenn dies an einer Schule nicht ausbleibt.

Die immer wieder auftretenden Konflikte, die mir in Teams – ob am Theater, in einer Autorengemeinschaft, an der Schule oder natürlich auch in Beziehungen (egal ob Partnerschaften oder Freundschaften), in Unternehmen - vor allem auch zwischen den Hierarchien - begegneten sowie eine oft an mich herangetragene Unzufriedenheit im Privatleben von Freunden und Kollegen führten mich zu einer Coachingausbildung. Ich wollte irgendwann mehr als nur freundschaftlich gemeinte Ratschläge erteilen können. Und gemäß dem Sprichwort:“Ratschläge sind auch Schläge.“ finde ich es sehr viel angenehmer und oft auch zielführender, wenn jemand selbst sein Problem erkennt und daraus resultierend auch die Lösung in sich selbst findet.

In der Ausbildung spielten meinem Wunsch gemäß Achtsamkeit und Kreativität eine entscheidende Rolle. Das sind für mich sehr wichtige Dinge im Leben – Dinge, die mir immer wieder helfen, zu mir zu kommen, mich zu fokussieren, mein Leben in seinen “Schattierungen“ wahrzunehmen, zu akzeptieren und entsprechend damit umzugehen. Dies führt ganz allgemein zu einer größeren Zufriedenheit, aber auch im Speziellen dazu, dass ich mich mit mehr Klarheit und Gelassenheit schwierigen Situationen oder Konflikten stellen kann.

Dies möchte ich mit meiner Prozessbegleitung auch anderen Menschen ermöglichen!


... zurück